Kontakt

+49 176 39818421

 

+49 6762 401591+49 6762 401591

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

zwischen dem Eigentümer oder einer von ihm beauftragten, geschäftsfähigen Person - im folgenden "Auftraggeber" genannt - und Herrn Andreas Brückner, in seiner Funktion als gewerblicher Hufpfleger - im folgenden "Hufpfleger" genannt - wird in Folge einer beiderseitigen Erklärung folgender Werkvertrag geschlossen:

 

1. Auftrag und Leistung

 

Der Auftraggeber beauftragt den Hufpfleger an einem in seinem Eigentum stehenden Huftier die Hufbearbeitung (Hufpflege und/oder Kunststoffbeschlag anbringen) auszuführen. Wird der Auftrag durch einen Beauftragten des Eigentümers erteilt und gibt es keine Hinweise, dass dies gegen den Willen des Eigentümers geschieht, wird dessen Einverständnis vorausgesetzt. Der Hufpfleger verpflichtet sich, die von ihm angebotene Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen, in einer Form, die dem Huftier in seiner natürlichen Bestimmung gerecht wird, auszuführen.

 

2. Ort und Zeitpunkt

 

Auftraggeber und Hufpfleger erbringen ihre Leistung an einem von beiden Seiten bestätigtem Ort und Zeitpunkt. Der Hufpfleger erbringt seine Leistung nur, wenn der Eigentümer oder eine von ihm beauftragte geschäftsfähige Person anwesend ist. Eine Stornierung oder Änderung des Orts oder des Zeitpunkts ist nur mit Bestätigung des Hufpflegers gültig. Verspätungen durch unvorhersehbare Ereignisse müssen von beiden Seiten bis zu einer Dauer von 30 Minuten akzeptiert werden. Kann die Leistung aus vorgenannten Gründen nicht erbracht werden, kann ein Schadenersatz in maximaler Höhe des Auftragswertes verlangt werden. Ein Schadenersatz wird ausgeschlossen bei einer Verhinderung durch höhere Gewalt oder offensichtlicher Unmöglichkeit.

 

3. Abnahme

 

Die Abnahme erfolgt sofort nach Beendigung der Arbeit durch den Eigentümer oder einer von ihm beauftragten geschäftsfähigen Person. Ist der Eigentümer oder die von ihm beauftragte Person zum Zeitpunkt der Abnahme nicht mehr anwesend oder verhindert so gilt diese als gegeben.

 

4. Preise, Zahlung und Versand

 

Es gelten die Preise auf der zurzeit gültigen Preisliste. Eventuelle Vergünstigungen haben keinen Anspruch auf Dauerhaftigkeit. Die Zahlung erfolgt sofort nach Abnahme in bar oder in Absprache per Überweisung auf das Bankkonto oder per PayPal innerhalb 7 Tagen (zzgl. 2 € Paypal-Gebühren). Kommt es zu einem Zahlungsverzug, erhält der Kunde eine Zahlungserinnerung. Kommt der Kunde auch danach seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, erhält er die 1. Mahnung zzgl. 5 € Mahngebühr. Sollte der Kunde auch dann nicht den geschuldeten Betrag ausgleichen, übernimmt ein von uns beauftragtes Inkassounternehmen die offene Forderung.

In einzelnen Fällen behält sich der Hufpfleger vor, nur per Vorkasse in bar seine Arbeit durchzuführen und darüber hinaus bei stark vernachlässigten Hufen einen Aufschlag nach Aufwand zu berechnen.

Hufschuhe werden generell nur nach Vorauszahlung des Kaufpreises zzgl. evtl. anfallender Versandkosten und abzgl. der bereits geleisteten Beratungspauschale von 25 €/Hufpaar bestellt und geliefert. In Ausnahmefällen und nach Vereinbarung können die Schuhe auch in 56288 Zilshausen abgeholt und bar bezahlt werden. Der Kaufpreis steht direkt beim Produkt.

 

4.1 Versandkosten und Lieferzeit

 

Bei einer in unserem Online-Shop aufgegebenen Bestellung liefern wir innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 250,00 EUR ohne Versandgebühren. Unter einem Bestellwert von 250,00 EUR erheben wir eine Pauschale für Porto und Verpackung von 5,90 EUR pro Bestellung, unabhängig von der Anzahl der Pakete oder Größe und Gewicht der Sendung. In unserem Online-Shop gibt es keinen Mindestbestellwert.Sollte aus technischen oder logistischen Gründen eine Versendung in mehreren Etappen erfolgen, berechnen wir die Versandkostenbeteiligung natürlich nur einmal.

Die Lieferzeit kann je nach ausgewählter Zahlungsart, unserem Zustellpartner und auf Grund von Feiertagen variieren. Dies trifft ebenso zu, wenn die Lieferung direkt durch unseren Großhandelspartner vorgenommen wird.

 

5. Ende des Werkvertrags

 

Mit der Abnahme und der Zahlung endet der Werkvertrag.

 

6. Widerrufbelehrung

 

Nur gültig für Bestellungen!

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung meiner Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz. 1 und 2 EGBGB sowie meiner Pflichten gemäß § 312g Absatz. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

Andreas Brückner

Barhufbearbeitung

Kapellenstr. 28

56288 Zilshausen

Tel. (06762) 401591

email: info@barhuf-brueckner.de

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie mir die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie mir insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf meine Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für mich mit deren Empfang.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

ACHTUNG!

Im Falle eines Widerrufes senden Sie bitte, soweit möglich, die Ware nicht unfrei, sondern als frankiertes Paket an mich zurück. Gern erstatte ich Ihnen auch vorab die Portokosten, soweit ich die Rücksendekosten zu tragen habe. Vermeiden Sie bitte Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an mich zurück. Soweit Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung. Die vorstehenden Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes.

 

Für speziell angefertigte Hufschuhe entfällt das 14tägige Widerrufsrecht.

 

7. Gewährleistung und Haftung

 

Der Hufpfleger übernimmt eine Gewährleistung für seine Arbeit von 14 Tagen. Er haftet nur für Schäden, die in direktem und zeitlichem Zusammenhang mit seiner Arbeit stehen. Die Gewährleistung und Haftung erlischt, wenn den Empfehlungen über die Nutzung oder Haltung des Huftiers in Bezug auf den Huf nicht Folge geleistet wird, das Tier über seine natürliche Bestimmung hinaus belastet wird, der Schaden nicht von ihm zu vertreten ist oder auf mögliche Folgen im voraus hingewiesen wurde. Ein Mangel muss dem Hufpfleger sofort bekannt gegeben werden. Es muss ihm die Möglichkeit der Nachbesserung gegeben werden. Ein Schaden muss dem Hufpfleger unverzüglich gemeldet werden. Es muss ihm, einer beauftragten Person sowie der Versicherung die Möglichkeit zur Begutachtung des Schadens gegeben werden. Schadenersatz für einen Mangel kann maximal in Höhe des Auftragswertes verlangt werden. Schadenersatz für einen Schaden kann maximal in Höhe der gesetzlichen Mindestsummen verlangt werden.

Die Bearbeitung der Hufe von einer anderen Person (z. B. der Tierbesitzer) als dem Hufpfleger, wird aus Haftungsgründen grundsätzlich abgelehnt. Ausgenommen hiervon sind kleinere Korrekturarbeiten mit einer Raspel.

 

Die Gewährleistung für Hufschuhe erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei wir berechtigt sind, im Falle eines Mangels der Ware nach Ihrer Wahl nachzuliefern oder nachzubessern. Schlägt die Nachbesserung endgültig fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so können Sie Rückgabe der Ware gegen Rückerstattung des vereinbarten Preises oder Herabsetzung des Kaufpreises verlangen. Ich hafte nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Sichtbare äußere Mängel, welche nach dem Gebrauch der Ware beanstandet werden, sind vom Garantieanspruch ausgeschlossen.

 

8. Salvatorische Klausel

 

Es gilt deutsches Recht. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 MDStV: Andreas Brückner

Texte by Andreas Brückner

Copyright und Nutzungsrechte: Andreas Brückner

 

Kopien der Fotos, Inhalte und Grafiken ist ohne ausdrückliche Genehmigung des Inhabers und des Urhebers unzulässig und verstößt gegen das Urheberrecht.

 

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Gerichtstand: Koblenz

 

Stand: 27. Juni 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014-2017 Barhufbearbeitung Andreas Brückner - Website erstellt von Diana Brückner (Letzte Änderung: 27.06.2017)

Anrufen

E-Mail

Anfahrt